Die Eichhörnchenbotschafterin

Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal an der Grundschule in Sulzbach einen Vortrag über Eichhörnchen gehalten. Und vor einer Woche war ich wieder an einer Grundschule, dieses Mal in Kelkheim. Wieder war es eine zweite Klasse, die sogar passenderweise Eichhörnchenklasse heißt. Es macht mir sehr viel Spaß, den Kindern mein Wissen über die Eichhörnchen zu vermitteln. Wenn man früh anfängt, den Kindern die Natur nahezubringen, werden sie diese hoffentlich auch später mehr achten. Denn wir brauchen die Natur!

Die Kinder sind immer sehr begeistert von meinen Fotos und Filmen und hören sehr gut zu. Und stellen ganz, ganz viele Fragen :-) Einen Kommentar von einem Mädchen fand ich besonders klasse. Ich erkläre ja immer, dass man Eichhörnchenbabys nicht mit Kuhmilch füttern darf. Das Mädchen meinte daraufhin, dass die Eichhörnchen wohl eine Kuhmilchallergie haben :-)

Ich erkläre den Kindern u.a., worauf man achten muß, wenn man ein Eichhörnchenbaby findet und dass es dringend Hilfe braucht, wenn es versucht, an einem hochzuklettern. Die Kinder hören auch da ganz genau zu und schreiben sich auch die Nummer der Eichhörnchenauffangstation in der Nähe auf. Natürlich erwähne ich auch immer, wie wichtig Bäume sind und man diese wenn möglich, erhalten sollte. Ein weiteres, ganz wichtiges Thema  ist natürlich der Mythos Grauhörnchen und dass es keine Grauhörnchen in Deutschland gibt.

Am Ende meines Vortrags in Kelkheim wurde dann noch ein Foto gemacht von uns allen und mit dem Eichhörnchenmaskottchen und auch unserem Buch!

Auf den Titel "Eichhörnchenbotschafterin" kam dann eine liebe Freundin, die selber Eichhörnchen fotografiert und auch ein Eichhörnchenbuch geschrieben hat. Der Titel gefällt mir so gut, dass ich ihn doch gleich verwendet habe :-) Ich werde bestimmt noch öfters als Eichhörnchenbotschafterin unterwegs sein!!!


botschafterin 650fblog

Vortrag an der Cretzschmar-Schule in Sulzbach

 

prs1

 

prs2 650 

Auszug aus meinen Folien :-)

Das Eichhörnchen und die Kohlmeise

Das Eichhörnchen und die Kohlmeise

Es war ein Wintermorgen, als sich die Kohlmeise
und das Eichhörnchen trafen.
Sie waren seit Jahren befreundet
und hatten schon oft darüber gesprochen,
wie eine Welt ausschauen würde,
in der sie gerne leben wollten.
Häufig endeten diese Gespräche damit,
dass das Eichhörnchen resigniert seufzte:
„Aber was kann ich denn schon bewirken?
Ich bin nur ein einfaches Eichhörnchen!“
Als an diesem Tag das Gespräch auf dieses Thema kam,
sagte die Kohlmeise:

„Gestern habe ich etwas erlebt, das ich dir erzählen möchte.
Es war früh am Morgen, als es zu schneien begann.
Es war windstill und die Flocken fielen in tiefem Schweigen,
dicht an dicht.
Ich saß unter dem Vordach meines Vogelhäuschens und beobachtete einen Ast des Baumes gegenüber,
auf dem sich Schneeflocke für Schneeflocke niedersetzte.
Da ich gerade nichts Besseres zu tun hatte, begann ich,
die Schneeflocken zu zählen,
die sich auf dem Ast niederließen
(vielleicht sollte ich erwähnen, dass Kohlmeisen wunderbar mit Zahlen umgehen können?)
Stunde um Stunde verging und als es begann zu dämmern, hatten sich viele Millionen Schneeflocken auf den Ast gesetzt,
der sich unter der Schneelast bog.
Und dann geschah es:
Es war genau die 11 Millionen 387 Tausend und 511te Schneeflocke auf dem Ast, als sich die

11 Millionen 387 Tausend und 512te Schneeflocke in tiefer Stille näherte.
Sie wog exakt etwas weniger als ein Nichts.
Und als sie sich auf dem Ast niederließ - da brach er."

Die Kohlmeise und das Eichhörnchen schwiegen für eine Weile. Dann sagte das Eichhörnchen:
„Vermutlich wusste diese eine Schneeflocke vorher gar nicht, was sie bewirken würde."
Die Kohlmeise nickte bedächtig.

(Autor unbekannt)

Diese wunderbare Geschichte, deren Autor leider unbekannt ist, hat mich zu diesem Aquarell angeregt :-)

DSC 7877b 650fblog

 

 

 



Gutes neues Jahr 2019

Wir wünschen euch ein gutes und glückliches und gesundes neues Jahr 2019!

Das Jahr 2018 war ein gutes und sehr erfolgreiches Jahr mit vielen schönen Eichhörnchenerlebnissen :-) Wir haben die Schwarzwaldhörnchen in Königsfeld besucht und konnten sogar in Vietnam vietnamesische Eichhörnchen sehen und fotografieren. Es gab auch wieder sehr schöne Begegnungen mit Eichhörnchenfans, manch einen durften wir neu kennenlernen und wir haben auch einige wieder getroffen. Die Gespräche mit euch machen uns immer sehr viel Spaß!!! Wir haben auch wieder sehr viele Eichhörnchen- und Wildtierhilfen unterstützt und hatten zahlreiche Patenhörnchen! Besonders gefreut hat mich, dass ich Korinna Seybold von der Wildtierhilfe Odenwald "Koboldhof" persönlich kennelernen durfte. Sie macht nicht nur eine tolle Arbeit, sie ist auch wie wir Autorin beim BLV-Verlag :-)

Außerdem war zwei Mal das Fernsehen bei uns. RTL Hessen und das HR Fernsehen mit der Sendung Service Trends zum Thema Blogs!

Bei Facebook habe ich einen tollen Meilenstein erreicht, über 2000 Fans!

Und auch bei Instagram bin ich vertreten, allerdings zeitbedingt mit nicht so vielen Beiträgen.

Wir freuen uns auf ein wunderbares neues Jahr 2019 und sind gespannt, was es uns so bringt!

Vielen lieben Dank für eure Treue! Alles Liebe von Heike, Rainer und allen Sulzbachhörnchen :-)

 

 silvester

 

 

Sulzbacher Kreativmarkt 4. November 2018

Wir nehmen wieder am Sulzbacher Kreativmarkt teil! Dieser findet am Sonntag, 4. November von 11 bis 17.30 Uhr im Frankfurter Hof in 65843 Sulzbach am Taunus statt, Cretzschmarstraße 6.

Wir freuen uns auf euren Besuch!!! 

2018 Kopie 650

Eisfreie Eichhörnchentränke

Bald soll es wieder kalt werden, deshalb gibt es hier wiedermal den Tipp mit der eisfreien Wassertränke 
Einen Pflanzstein oder Tontopf nehmen und ein Grablicht hinein stellen. Dann eine Tonschale mit Wasser darauf stellen. 
Das untere Bild dient nur zur Veranschaulichung, die Tonschale ohne Spalt auf den Pflanzstein stellen, es kommt genug Sauerstoff an die Kerze.
Den Tontopf auf dem rechten Bild haben wir im ersten Winter verwendet, da haben wir Hölzchen untergelegt, damit Sauerstoff an die Kerze kommt.

Funktioniert prima und das Wasser wird jeder warm noch heiß 

Bei uns sind die Vögel und Eichhörnchen begeistert 

Wir verwenden dies übrigens nur bei Dauerfrost. Wird es tagsüber über 0 Grad, taut ja das Wasser von alleine wieder auf. Deshalb haben wir auch bei den letzten recht milden Wintern nicht allzu viele Kerzen verbraucht.
Es gibt übrigens auch Grablichter mit 8 Tagen Brenndauer und auch welche aus Glas.
Wer einen Stromanschluss draußen hat, kann alternativ auch Heizplatten verwenden, wie sie für Hühnertränken angeboten werden.
Soll die Tränke ebenerdig stehen, kann man die Grabkerze auch etwas in die Erde eingraben und drumherum Pflastersteine legen und die Tonschale dann darauf stellen.

Viel Spaß beim Nachbauen!

 trnke Kopie

 

 

Das Montagshörnchen

Wir haben es ja schon fast geschafft, und der Montag ist vorbei

 DSC 5321oh man kl b2 copy 650


Aber dieses Foto möchte ich euch nicht vorenthalten! Es ist eins meiner Lieblingsfotos von dem Besuch bei den Schwarzwaldhörnchen in Königsfeld :-) Ich wünsche euch einen tollen Montagabend und eine gute Nacht!!!

Heike - Frau Eichhörnchen :-)

 

 

 

<3

 

<3