Das Freitagsfrühhörnchen

Heute kam das Freitagshörnchen schon sehr früh. Nämlich gerade dann, als ich mir meinen Kaffee machen wollte! Also bin ich erstmal zur Kamera gespurtet.

Leider sind die Fotos sehr dunkel geworden und rauschen etwas. Es war zwar inzwischen trocken aber immer noch recht trüb. Das Eichhörnchen sieht auch etwas gescheckt aus, vermutlich weil es naß ist :-)

Obwohl das Hörnchen sehr früh da war, komme ich erst jetzt dazu die Fotos zu veröffentlichen. Ich wurde nämlich zwischenzeitlich ins Nußparadies abberufen. Um Walnüsse zu sammeln, bevor diese vergammeln oder weggeschmissen werden. Hat sich wieder gelohnt !!! Zwei Eimer voll habe ich gesammelt!

Und während ich dies schreibe, kam nochmal ein Freitagshörnchen vorbei. Das Freitagsspäthörnchen ;-) Es hat sich fleißig die frisch aufgefüllten Sonnenblumenkerne schmecken lassen und hat die Walnüsse verbuddelt. Die zwei Eimer mit Walnüssen hatte es allerdings (noch) nicht entdeckt.

Wegen den Ohren, bei denen die Ohrpinsel schon ziemlich gewachsen sind, vermute ich, dass es Anton war!!!

 Wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

 


Kommentare   

Susanne Simon
# Susanne Simon 2014-10-11 15:18
Deine Hörnchen halten dich ja ganz schön auf Trapp. Ich kenne das auch. Manchmal huschen bis zu drei Kobolde durch die Gegend und ich weiß nicht, wo ich zuerst mit der Kamera hin soll. Das vorletzte Foto heute gefällt mir besonders gut, es sieht fast aus wie gemalt. Ganz toll ♥
Heike Adam
# Heike Adam 2014-10-11 20:12
Liebe Susanne,
ja die Hörnchen halten mich ganz schön auf Trapp, aber deine ja wohl auch :-) Oh toll, danke, so hab ich das Foto noch gar nicht betrachtet, aber stimmt, sieht wie gemalt aus :-)

LG
Heike

You have no rights to post comments