Der Eichhörnchenblog trifft Uli Steins Notizbuch-Blog

Statt eines Freitagshörnchen gibt es heute einen Link. Und zwar den zu Uli Steins Notizbuch!

Jeder kennt vermutlich Uli Stein, er ist ja Kult! Aber es ist nicht so bekannt, dass er auch ganz tolle Fotos macht, u.a. von Hunden, Vögeln – und eben Eichhörnchen! Diese besuchen ihn an seiner „Imbissbude“ und werden dann ganz toll fotografisch festgehalten.

Der Name „Imbissbude“ hat uns inspiriert, auch einen Namen für den Eichhörnchentisch zu suchen. Und wir nannten ihn dann das Nuss-Bistro „Zum glücklichen Eichhörnchen“ :-)

Den Tipp mit Uli Steins Eichhörnchenfotos und seinem Notizbuch gab mir vor ein, zwei Jahren eine Freundin, die meine Eichhörnchenleidenschaft kennt. Und seitdem schaue ich immer wieder fasziniert in das Notizbuch, auch wenn ich es nicht so ganz regelmäßig schaffe. Natürlich sind auch alle anderen Fotos toll!

Von Uli Steins Notizbuch kam auch damals der Tipp mit den individuell zu gestaltenden Briefmarken, was ich ja dann auch umgesetzt habe. Schon toll, Briefmarken mit den eigenen Motiven!

Und es gibt immer wieder Gewinnspiele. Als das neue Buch „Fröhliche Ostern“ verlost wurde, gehörte ich zu den Gewinnern, natürlich mit Signatur!

Meinen Tipp, es bei der Eichörnchenfütterung mal mit Karotten zu probieren, hat Uli Stein auch ausprobiert. Allerdings sind die Hörnchen wohl doch regional unterschiedlich, denn seine Hörnchen ignorierten die Karotten völlig ;-)

Ich kann mich noch gut an die verrückte Seite 7 von Uli Stein in der freundin erinnern, denn die las ich immer regelmäßig. Ich habe davon sogar noch ein paar Ausschnitte! Wegen dem Urheberrecht möchte ich sie hier nicht zeigen, aber ich werde sie mal einscannen oder abfotografieren und an Uli Stein schicken!

Leider habe ich Uli Stein letztes Jahr auf der Buchmesse knapp verpaßt. Ich war am Sonntag dort – ist ja von Sulzbach nicht weit – und er war am Samstag dort zum Signieren. Falls ich dieses Jahr wieder zur Buchmesse gehe, werde ich das besser planen!

Nun wünsche ich viel Spaß beim Anschauen des Notizbuches.

Und möchte natürlich auch in den Ruf der Notizbuchgäste einstimmen - bitte einen Uli Stein Eichhörnchenkalender zu veröffentlichen! Die Chancen sollen ja ganz gut stehen.

Auch wenn ich ja eigene Eichhörnchenkalender erstelle, einen Uli Stein Eichhörnchenkalender würde ich auf jeden Fall kaufen! :-)

Achja, Herr Stein, Sie wollten ja die Skizze sehen mit den Eichhörnchen vorm Ofen.

Hier ist sie nochmal :-)

Vielen Dank an Uli Stein und an seine wA für das schöne Notizbuch mit immer tollen Fotos und lustigen Geschichten und auch interessanten Einblicken wie vorher/nachher Bildern! Übrigens fotografieren wir auch mit einer Nikon (mit der D750).

Heike vom Eichhörnchenblog mit den Sulzbachhörnchen :-)

 

 

 

 

Ein frohes neues Jahr 2016!

Ihr Lieben, der Eichhörnchenblog wünscht euch ein frohes und gesundes neues Jahr!!!

Vielen Dank für eure Treue, fürs Mitlesen und Mitfreuen und für eure Kommentare! 

Leider schaffe ich es nicht mehr, wöchentlich ein Freitagshörnchen zu präsentieren, es wird aber immer wieder hier Beiträge geben, nur nicht mehr ganz so regelmäßig. 

Aber die Idee für den nächsten Beitrag habe ich schon und er wird noch während meines Urlaubs veröffentlicht :-)

 

DSC7093-m-text-neues-j-Kopie
DSC6941-Kopie
DSC6963-Kopie
DSC7078-Kopie
DSC7015

Laßt es euch gut gehen und bis bald!

Heike und Rainer mit den Sulzbachhörnchen :-D

 

 

 

 

 

 

Frohe Weihnachten!

Der Eichhörnchenblog wünscht euch frohe und besinnliche Weihnachtstage und viele Geschenke!

Heike und Rainer und alle Sulzbachhörnchen :-D

 

Und wieder das Freitagshörnchen Schorsch

Frau Eichhörnchen im Glück!

Ich war ja immer ein bißchen traurig, dass wir dieses Jahr so wenig Eichhörnchen-Nachwuchs hatten. Annabel war zwar mit ihren drei Jungen da, die waren aber schon relativ groß. Und außer Rosso kamen sie meist nicht sehr nah und auf die Terrasse.

Umso glücklicher bin ich jetzt über unseren Schorschi! Und hatte ja jetzt im November nicht mehr mit so einem kleinen Eichhörnchenkind gerechnet.

Der klaane Schorschi macht sich sehr gut und kommt regelmäßig jeden Tag vorbei. Er kann die Haselnüsse schon schneller öffnen und mit dem Klettern das klappt auch schon besser, auch weiß er jetzt, wie er besser auf das Nuss-Bistro kommt.

Er wird immer wieder von Sherlock Holmes gejagt, aber das kann ihn nicht vertreiben und er geht ihm dann halt einfach aus dem Weg. Es gibt ja genug zum Fressen in unserem Garten. Und wie Bambiii hat er nicht nur schon zur Tür hinein geschaut, er wollte sogar hinein springen. Aber das Klicken der Kamera hat ihn dann doch erschreckt und er ist wieder hinaus.

Den Eichhörnchenfutterkasten hat er jetzt auch entdeckt und weiß, wie man hinein springt. Und er war etwas verwirrt, als ich den zweiten Futterkasten vor kurzem abgenommen hatte, um ihn zu reinigen. Da fehlt doch etwas auf der Plattform, wo ist der Kasten und die Sonnenblumenkerne hin?

Es macht so viel Spaß ihn zu beobachten und zu fotografieren! Anders als die Großen, schnappt er sich meist ganz schnell die Nüsse, ohne sie vorher zu drehen und zu prüfen. So nach dem Motto „was ich habe, kann mir niemand mehr wegnehmen".

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

 


 

Das Freitagshörnchen - oder Nikolaushörnchen

Ich habe es ja schon manchmal erwähnt - derzeit habe ich mal wieder extrem wenig Zeit und viel anderes zu tun, was erledigt werden muß. Deshalb fiel mir dieser Beitrag vom letzten Jahr wieder ein. Auch ein paar Tage nach Nikolaus ist er noch ganz aktuell :-)

Unser Bambiii-Eichhörnchen hat uns seinen Stiefel schon hingestellt, mit der Bitte ihn mit Nüssen zu befüllen, wie das ja so üblich ist an Nikolaus :-)

Und wir sind der Aufforderung auch sehr gerne nachgekommen!!!

Es hat auch nicht lange gedauert und dann kam Bambiii an und hat mal nachgeschaut, was wir so in den Stiefel gelegt haben :-)

Es mußte manchmal ganz schön hart schaffen, um die großen Nüsse aus dem Stiefel zu holen!

Es war aber dann ganz glücklich, als es die Nuß endlich herausgeholt hatte :-) Ich finde es lacht sogar!!!

Und Bambiii hat nicht eher geruht, bis es auch wirklich die letzte Nuß heruasgeholt hatte. Es mußte dafür ganz schon tief in den Stiefel schauen ;-)

 Unser Bambiii-Hörnchen war ja wirklich sehr brav gewesen, hat es uns doch immer fleißig Model gestanden und wurde nicht müde, sich von der besten Seite zu zeigen. Dafür hat es sich ganz viele Nüsse zu Nikolaus verdient! Und es hat sich sehr darüber gefreut!!!

Ihr kennt ja schon die neue Nikolausfolge - diesmal mit Eichhörnchenstrumpf ;-) Da wird es auch noch mehr Fotos geben - denn die drei Eichkater waren vom Stiefel nicht wirklich begeistert ;-)

Ich wünsche euch einen tollen Freitag und schönes Wochenende!



Das neue Freitagshörnchen Schorsch

Letzte Woche mußte das Freitagshörnchen aus Zeitgründen leider ausfallen. Aber heute möchte ich endlich auch hier unser neues (Freitags-) Hörnchen vorstellen - der klaane Schorsch. Er ist noch recht jung und ich war sehr überrascht, im November noch so ein junges Hörnchen hier anzutreffen. Er hat auch schon den Eichhörnchentisch entdeckt, wenn er auch etwas ungelenk dort hinaufklettert! Die Beine des Tisches sind nämlich auch für ein Eichhörnchen recht glatt.

Er braucht noch sehr lange zum Öffnen einer Haselnuß. Und er kann die schlechten von den guten Nüssen noch nicht unterscheiden, das braucht wohl Erfahrung! Eine Walnuß, die sowohl Bambiii als auch Sherlock Holmes verächtlich weggeworfen haben, hat er begeistert genommen und vergraben ;-) Und eine andere schlechte Walnuß hat er aufgeknabbert, um dann festzustellen, dass sie nichts taugt.

DSC2368
DSC2371
DSC2385
DSC2284-Kopie
DSC2432
DSC2723-Kopie

Ich vermute, daß Schorsch Bambiiis Sohn ist. Denn bislang tauchte er meistens dann auf, wenn sie auch in der Nähe war. Sie hat ihn oft gewähren lassen und nur manchmal von ihrem Futter weggejagt. Meistens hat er auch ehrfurchtsvoll etwas Abstand zu ihr gehalten. Einmal sprang er auf den Deckel des Futterkastens, während sie darin saß. Sie hat aber nur kurz ihr Köpfchen hinausgestreckt und dann in Ruhe weitergefressen. Nur als er auf dem Eichhörnchentisch saß und sie auch dort ihre Nüsse holen wollte, hat sie ihn von dort weggejagt.

Ich hoffe, dass er noch recht oft zu Besuch kommt! Und gut durch den Winter kommt und einen warmen Kobel hat. Für genügend Futter werden wir natürlich sorgen!!! Und Walnüsse haben wir jetzt auch nochmal ersteigert ;-)

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende! :-)