Das Juni-Freitagshörnchen: Antonia und die Malerei

So, hier gibt es nun heute einen ausführlichen Bericht zu meinem Malerlebnis mit Antonia :-)


Der Birkenbalken ist ja nicht nur Eichhörnchenfutterstelle, sondern diente uns vor allem auch zur Vogelfotografie. Zufällig habe ich mich zum Malen ganz in die Nähe des Balken gesetzt, um den Rittersporn zu malen. Als ich ganz vertieft war in die Malerei hörte ich plötzlich ein Geräusch.

Und da saß Antonia auf dem Balken und hat sich eine Haselnuß schmecken lassen :-)

Natürlich hatte ich keinen Foto in der Nähe und natürlich trockneten meine Aquarellfarben auf dem Papier an, denn ich konnte ja nicht einfach weitermalen ;-)

Da aber außer der Haselnuß nur noch eine Walnuß auf dem Balken lag, hat Antonia sich dann die Walnuß geschnappt und ist mit dieser verschwunden. Meine Gelegenheit, um Nüsse und Karotten nachzulegen und die kleine Kamera zu holen!


Und tatsächlich kam Antonia zurück und hat sich weitere Haselnüsse und Karotten schmecken lassen, so ca. 1 Meter von mir entfernt. Wow, dieses Vertrauen hat mich sehr glücklich gemacht!

Leider war die Idylle viel zu schnell vorbei, denn ein zweites Hörnchen tauchte auf und hat Antonia verjagt. Ihm gefiel meine Anwesenheit aber nicht und es ist zurück in den Busch gesprungen und hat noch eine ganze Horde Spatzen aufgescheucht.

 

Wünsche ein schönes sonniges Wochenende!

 

 

 

 

Kommentare   

Susanne Simon
# Susanne Simon 2015-06-06 01:40
So süß, eure Antonia. Auf Bild 2 fragt sie:"Heike, malst du mich auch mal?" Ein zauberhaftes Wochenende wünsche ich euch ❤
Heike Adam
# Heike Adam 2015-06-07 17:09
Danke liebe Susanne :-) Oh ja du hast recht! Da kann ich nur antworten, "Na klar liebe Antonia, dich male ich natürlich auch mal!"

You have no rights to post comments